Dr. Martin Kühn

"Im Bereich neuro-psychiatrischer Erkrankungen besteht ein hoher medizinischer Bedarf nach neuen, innovativen Therapie-Optionen. Dazu können auch digitale Anwendungen gehören. Im Bereich Depressionen verfolgt Servier einen ganzheitlichen Ansatz, bestehend aus einer medikamentösen Therapie und einem Online-Therapieprogramm."

Dr. Martin Kühn
Leitung Medizin, Zulassung und Qualitätssicherung

Ganzheitlicher Ansatz bei der Depressions-Therapie

Aktuell fokussiert sich Servier Deutschland insbesondere auf die Therapie von Depressionen – und dies mit einem ganzheitlichen Konzept.
 
Dieses setzt sich zusammen aus einer medikamentösen Therapie und einem Online-Psychotherapieprogramm, dessen Wirksamkeit in klinischen Studien nachgewiesen wurde.  Die Digitalisierung bietet im Gesundheitswesen vielfältige Möglichkeiten, die flächendeckende Gesundheitsversorgung in Deutschland zu verbessern.

Zudem möchten wir durch neue Kooperationen im Bereich Neurologie und Psychiatrie dieses Gebiet der Medizin zum Wohle der Patienten weiter stärken.

Weiterführende Informationen

Im Fachkreis "Neurologie / Psychiatrie" finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema.

 

Weiterführende Informationen

deprexis.jpg

Weitere Informationen sowie eine kostenlose Demo-Version finden Sie hier.