Über 65 Jahre Servier weltweit

  • Der französische Arzt und Apotheker Dr. Jacques Servier gründet 1954 ein Forschungslabor mit neun Mitarbeitern in Orléans, Frankreich
  • Nach dem Tod des Gründers im Jahr 2014: Die Leitung übernimmt ein Stiftungsrat unter dem Vorsitz von Olivier Laureau
  • 22.500 Mitarbeiter 
  • Zweitgrößtes Pharmaunternehmen in Frankreich
  • Umsatzerlöse 2020: rund 4,7 Milliarden Euro in 150 Ländern
  • Unternehmenszentrale in Suresnes (bei Paris), Frankreich
  • 4 Forschungszentren in Europa, 15 klinische Entwicklungszentren (ICTRs), 16 Produktionsstandorte
  • 98 Prozent der pharmazeutischen Grundstoffe unserer Original-Medikamente werden in Frankreich produziert
  • Mit rund 50 Original-Medikamenten und 1.500 Generika versorgen wir weltweit 100 Millionen Patienten täglich
  • Wir investieren über 20 Prozent der Pharma-Umsatzerlöse in die Forschung und Entwicklung: Onkologie/Hämatologie, neurodegenerative Erkrankungen & Autoimmunerkrankungen sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen/Metabolismus
  • Robuste Forschungs-Pipeline mit rund 30 Wirkstoffen in der klinischen Entwicklung
  • Weltweite gesellschaftliche Verantwortung wird getragen durch den Fonds “Mécénat Servier“, um Initiativen in Gesundheit, Kultur, Forschung, Bildung und Gemeinschaft zu unterstützen

 

Über 35 Jahre Servier in Deutschland

  • 1985: Gründung der Servier Forschung und Pharma-Entwicklung GmbH in München: Klinische Studien für alle deutschsprachigen Länder (Deutschland, Österreich, Schweiz)
  • 1996: Gründung der Servier Deutschland GmbH in München: Vertrieb von innovativen Therapien aus den Bereichen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Onkologie/Hämatologie, Depression und digitalen Gesundheitsanwendungen "beyond the pill"
  • Gesellschaftliche Verantwortung über die Unternehmensgrenzen hinaus, zum Beispiel Unterstützung von sozialen Initiativen und Stiftungen