Derzeit erforschen wir rund 30 Wirkstoffe in der klinischen Entwicklung. 

Einige Beispiele sind:

Onkologie und Hämatologie

Mit der Übernahme des dänischen Biotechnologieunternehmens Symphogen im April 2020 hat Servier die onkologische F&E-Pipeline, insbesondere im Bereich der Antikörper-basierten Immunonkologie, verstärkt. Damit einher geht der Aufbau eines globalen „Centers of Excellence“ im Bereich Antikörper in Dänemark.
In Zusammenarbeit mit dem deutsch-amerikanischen Biotechnologieunternehmen Pieris Pharmaceuticals entwickelt Servier seit 2017 bi-spezifische Antikörper (duale PD-1-Checkpoint-Inhibitoren). Ziel ist es, Krebszellen durch das körpereigene Immunsystem zu bekämpfen.

Autoimmunerkrankungen

Zusammen mit dem französischen Biotechnologieunternehmen OSE Immunotherapeutics erforschen wir monoklonale Antikörper, unter anderem zur Behandlung des Sjögren-Syndroms. 

Neurodegenerative Erkrankungen

Seit Januar 2019 erforschen wir zusammen mit dem französischen Biotechnologieunternehmen Neurochlore in Phase-III-Studien eine neue Therapieoption für Kinder mit Autismus. 

Weiterführende Informationen

Einen Überblick zu unserer Forschungspipeline finden Sie auf unserer globalen Website (in englischer Sprache).