Unternehmen

1954 wurde SERVIER von dem Arzt und Apotheker Dr. Jacques Servier in Orléans als Forschungslabor mit 9 Personen gegründet. Seitdem hat SERVIER über 40 Medikamente in eigener Forschung entwickelt und engagiert sich heute mit 21.400 Mitarbeitern in über 140 Ländern - seit 1996 auch in Deutschland.

 

Seit 1996 knüpft SERVIER Deutschland GmbH mit einer eigenständigen Niederlassung in München an den internationalen Erfolg an. Mit durchschnittlich zweistelligen Wachstumsraten gehört SERVIER in Deutschland zu den dynamischen Arzneimittelunternehmen. Grund dafür ist die Neueinführung innovativer Präparate, zusätzlich zu den bereits zugelassenen und vermarkteten Medikamenten.

Gestützt und vorangetrieben wird dieser Erfolg durch die SERVIER Forschung und Entwicklung GmbH (ebenfalls in München), welche länderübergreifend im deutschsprachigen Raum zahlreiche neue Projekte betreut.

 

 

SERVIER weltweit

Die Nummer 1 der privat geführten französischen Arzneimittelunternehmen.

  • In über 140 Ländern auf 5 Kontinenten vertreten.
  • 92 % des weltweiten Umsatzes von SERVIER werden außerhalb Frankreichs generiert.
  • 24 % des weltweiten Umsatzes wurden 2015 in Forschung und Entwicklung reinvestiert.
  • Von über 21.000 Mitarbeitern weltweit engagieren sich 3.000 Menschen in Forschung und Entwicklung.
  • Der weltweite Umsatz von SERVIER im Geschäftsjahr 2015 betrug 3,9 Milliarden Euro.

 

Die SERVIER-Forschungseinrichtung in Gidy (nahe Orléans) ist die größte Einrichtung ihrer Art in Europa zur Arzneimittelherstellung für klinische Studien.

 

SERVIER in Deutschland

SERVIER in Deutschland besteht aus zwei Geschäftsbereichen:

  • SERVIER Deutschland GmbH (Marketing und Vertrieb)
  • SERVIER Forschung und Pharma Entwicklung GmbH, die als Zentrum für klinische Forschung (Phase I bis III) in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuständig ist.

 

Insgesamt arbeiten 450 Mitarbeiter in Deutschland für SERVIER.
16 Präparate befinden sich derzeit im Vertrieb.

 

Die Firma SERVIER ist Mitglied im AKG e.V. (Arzneimittel und Kooperation im Gesundheitswesen).

 

 

Das Unternehmen SERVIER

Eine Unternehmenskultur, die auf Vertrauen und Respekt basiert, benötigt Ziele, die es konsequent zu verfolgen gilt.